Radtour Mittenwald – Elmau – Krün

Die Kranzbergrunde

Diese Radtour im schönen Karwendelgebirge führt uns von Mittenwald über Lauter- und Ferchensee nach Elmau und dann weiter über Klais und Krün zurück nach Mittenwald.

Wir parken in Mittenwald auf dem Wanderparkplatz direkt an der Isar unterhalb der Talstation der Karwendelbahn. Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf die Westliche Karwendelspitze und die umliegenden Gipfel.

Rechts im Bild: Die Westliche Karwendelspitze.

Ankunft in Mittenwald.

Vom Parkplatz aus machen wir uns auf den Weg und folgen dem Isarradweg ein Stück stromaufwärts. Wir überqueren die Isar und verlassen die Straße gleich darauf nach links, indem wir der Beschilderung “Lautersee” folgen.

Am Lautersee angekommen, spiegelt sich schon die Wettersteinspitze im blau-grünen Wasser. Wir radeln ein Stück zurück zur Fahrstraße und folgen dieser weiter zum Ferchensee. Hinter dem Gasthaus am Ferchensee endet die asphaltierte Fahrstraße und wir radeln das nächste Stück bis nach Elmau auf Schotter.

Der Weg schlängelt sich durch den Wald und es geht auf und ab. Nach einer Abfahrt erreichen wir den Ortsrand von Elmau und kommen am Schlosshotel Elmau vorbei.

Der Lautersee mit Wettersteinspitze im Hintergrund.

Auf dem Weg zum Ferchensee.

Am Ferchensee.

Das Schlosshotel Elmau.

Wir lassen Elmau hinter uns und folgen der Fahrstraße weiter zum Schloss Kranzbach. Das Schloss wurde 1915 von der reichen Aristokratin Mary Portman im Stil der Arts and Crafts-Bewegung errichtet. Die Idee Portmans, ein gastliches Haus für Künstlerfreunde einzurichten, wurde durch den Ersten Weltkrieg zunichte.

Zwischendurch wurde es durch die evangelische Kirche Dortmund als Erholungs- und Freizeitstätte für junge Leute genutzt und nach dem Zweiten Weltkrieg diente es als Erholungshotel für Offiziere der US-Armee. Von 1947 bis 2003 fand der Ferienbetrieb der evangelischen Kirche Dormund wieder statt, bis es 2003 schließlich verkauft wurde und 2007 das Hotel “Das Kranzbach” eröffnete.

Weiter geht es die Fahrstraße hinunter bis nach Klais. Wir radeln durch Klais, queren die Bahnschienen und folgen dem Kranzbach bis nach Krün. Nachdem wir das gemütliche Krün hinter uns gelassen haben treffen wir wieder auf die Isar und folgen ihr wieder flussaufwärts.

Der Isarradweg führt hier größtenteils parallel zur Bundesstraße. Beim Naturcampingpark Isarhorn wechseln wir die Straßenseite und radeln an der Edelweiß- und Karwendelkaserne vorbei. Schließlich treffen wir wieder auf die Uferpromenade der Isar und folgen dieser, bis wir einen Abstecher in das Zentrum von Mittenwald machen.

Dort besuchen wir die St. Peter und Paul Kirche, betrachten die tollen Fassaden der Häuser und kommen an der großen Holzgeige vorbei.

Der Kirchturm der St. Peter und Paul Kirche in Mittenwald.

Kartenausschnitt rund um den Hohen Kranzberg.

Diese Radtour eignet sich hervorragend um einen ersten Eindruck von der näheren Umgebung rund um Mittenwald zu bekommen. Man hat jede Menge toller Ausblicke und kann so manch interessantes am Wegesrand lernen (z.B. über den Römerweg bei Klais). Im Sommer laden der Lauter- und der Ferchensee zum Baden ein. Der Barmsee und das Freibad am Grubsee liegen auch in der nähe des Weges.

Zum Übernachten bietet sicher der Campingplatz “Am Isarhorn” an. Dieser bietet neben jeder Menge Auswahl an Stell- und Zeltplätzen, auch einen Hochseilkarten und eine Kletterwand. Zudem kann man sich in der Isarhorner Alm stärken. Die Entfernung nach Mittenwald ist mit dem Fahrrad problemlos und schnell zu überwinden.

Tourdaten:

  • Start: Wanderparkplatz Mittenwald
  • Ziel: Lautersee, Ferchensee, Elmau, Krün
  • Länge: 31 km
  • Fahrzeit: 2-3 h
  • Aufstieg: 515 hm
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

GPS-Datei: 2012_05_17-Radtour-Mittenwald-Elmau-Kruen (175 Downloads)

Links:

 

Share

Kommentieren ist momentan nicht möglich.